Photovoltaik Reinigung



Die meisten Verbraucher, die sich für eine Photovoltaikanlage entschieden haben, möchten durch die Produktion der Solarenergie bestimmte Einnahmen erzielen. Wenn es um den durchschnittlichen Ertrag geht, so wird dieser zunächst einmal im Optimum ausschließlich unter besten Bedingungen erreicht. Zu diesen optimalen Bedingungen gehört auch, dass die Solarmodule stets rein sind, damit möglichst keine Sonnenstrahlen "abprallen". Da der Selbstreinigungseffekt zwar vorhanden ist, aber nicht zu 100 Prozent funktioniert, ist es sehr wichtig, dass eine Reinigung der Fotovoltaikanlage in regelmäßigen Abständen vorgenommen wird. Verschmutzungen auf Photovoltaikanlagen werden in erster Linie durch Blätter, Pollen oder sonstige Schmutzpartikel verursacht, die sich einfach von Natur aus in der Luft befinden. Aber auch Vogelkot sowie Verschmutzungen durch das Wetter können dazu führen, dass der Effizienzgrad der Anlage reduziert wird.

Was verursachen Verschmutzungen auf der Photovoltaikanlage?

Die Reinigung der Fotovoltaikanlage ist auch deshalb so wichtig, weil eventuell vorhandene Verschmutzungen sich im Prinzip genauso wie Verschattungen auswirken. Dies bedeutet, dass Verschmutzungen in erster Linie dazu führen, den Ertrag der Solaranlage zu reduzieren. Je nachdem, wie hoch der Verschmutzungsgrad ist, kann sich die Ertragsminderung durchaus in einem Bereich zwischen 15 und 25 Prozent bewegen. Eine weitere unerfreuliche Nebenwirkung der Verschmutzung besteht darin, dass sich der Reparatur- und Instandhaltungsbedarf bei der betroffenen Photovoltaikanlage erhöht.

Wissenswertes zur Reinigung der PV-Anlage

Es ist empfehlenswert, die Reinigung der Fotovoltaikanlage von einem Fachbetrieb ausführen zu lassen. Der beste Effekt wird dadurch erzielt, dass die Reinigung mit einfachem Wasser sowie einer weichen Glasbürste vorgenommen wird. Es wird in dem Zusammenhang empfohlen, keine Reinigungsmittel einzusetzen. Nur bei leichteren Verschmutzungen ist es ratsam, auf einen Experten zu verzichten. Die Reinigung kann der Betreiber in diesem Fall selbst durchführen. In welchem Intervall eine Photovoltaik Reinigung erfolgen sollte, hängt insbesondere von den Bedingungen in der Umgebung ab. Insbesondere dann, wenn sich die Anlage in unmittelbarer Umgebung von landwirtschaftlichen Betrieben oder relativ stark befahrenen Straßen befindet, sollte die Reinigung möglichst einmal pro Jahr durchgeführt werden. Was die Kosten angeht, so ist bei einer professionellen Fotovoltaik Reinigung von einem Preis zwischen 2,20 und 2,70 Euro pro Quadratmeter Fläche auszugehen.





Teilen